Der Norden

Der Norden: Weiße Traumstrände und Shopping-Erlebnisse vereint

Wie stellt man sich die perfekten Ferien vor? Wundervolles türkisblaues, angenehm warmes Meer, Sandstrand in Hülle und Fülle, dazu faszinierende Natur, sportlich viele Möglichkeiten und gleichzeitig auch noch Shoppingtouren. Ist das für Sie perfekt? Dann herzlich willkommen im Norden von Mauritius!

Fantastische Ferien garantiert

Viel zu entdecken gibt es in den beiden Distrikten Pamplemousses und Riviere du Rempart: Neben fantastischen Stränden hat auch der Rest der Region für Naturfreunde einiges übrig. Wer Urlaub im Norden der Insel macht, der sollte unbedingt Fahrräder sich leihen. Gerade hier sind die Facetten der Insel mannigfaltig. Tolle Sandstrände und Buchten wie beispielsweise in Trou aux Biches (Zone 8), Mon Choisy, Pointe aux Cannoniers oder Perybere, bieten Ihnen Erholung und Sport zugleich. Das Gefühl, wie der feine Sand die Füße massiert, ein Blick auf das türkisfarbene Meer und dazu Palmen und Sonne pur – dass hilft ganz sicher vom Alltag abzuspannen.

Aber: Eigentlich wäre es im Norden viel zu schade nur „Strandurlaub“ zu machen. Die Zuckerrohrfelder, die alten Schornsteine der Fabriken und gleichzeitig die prächtigen Vulkanberge verheißen noch viel mehr! Werden Sie mobil und erkunden Sie die Natur vor Ort – Sie werden nicht nur anmutige kleine Dörfer entdecken, sondern auch im Kolonialstil erbaute Kirchen wie Notre-Dame Auxiliatrice!

In Goodlands (Zone 2) erhält man dann nicht nur einen touristischen Eindruck auf Mauritius – das Dorf ist noch sehr von den indisch stämmigen Bewohnern geprägt, sehr natürlich und vor allem lohnend: Modellbaufreunde sollten unbedingt die Fabrik besuchen, hier gibt es die schönsten Modellschiffe schlechthin.

Auch der faszinierende Pamplemousses Gardens (Zone 2) liegt im Norden – eine Gartenanlage aus dem Jahre 1729, wo man weit mehr als 500 Pflanzenarten finden kann.
Kleiner Tipp: Der Park lädt zu einem wunderschönen Familienpicknick ein!


Der Dodo Geheimtipp


Besuchen Sie das Shanti Giri Ayurveda Spa – hier gibt es eine echte Ayureveda-Öl-Behandlung, ein absoluter Geheimtipp.


Und wer dann doch lieber einen Tag auf Einkaufstour gehen möchte, der sollte Grand Baie (Zone 1), die Touristenstadt des Nordens besuchen. Boutiquen, Lebensmittelgeschäfte, Restaurants – hier finden Sie einfach alles, was das Herz begehrt. Und für die Sportler unter den Urlaubern: Spätestens hier erhalten Sie das nötige Equipment für all Ihre Wassersportarten. Tauchen, Surfen, Segeln, Wasserski, Bootstouren auf dem Meer bis hin zur Unterwasser-Safari – hier wird jeder Wasser-Fan glücklich.

Unsere MKR-Tipps für den Norden

Gleichwohl es im Norden viel zu erkunden gibt, wollen wir es uns nicht nehmen, Ihnen zwei, drei wundervolle Orte zu nennen, die Sie besuchen sollten.

Die Grand Baie (Zone 1) trägt ihren Namen nicht umsonst. Die Bucht reicht tief ins Land und gibt den Fischern Schutz vor Wind und Wellen. Zugleich hat sich dort das gleichnamige Fischerörtchen zur wahren Touristenattraktion entwickelt. Imbissbuden, Lebensmittelgeschäfte, Banken, Galerien, Restaurants und natürlich Hotels und Apartments gibt es. Hier kann man aber auch außerhalb der Hotelanlagen seinen wassersportlichen Aktivitäten nachgehen, Jachten oder Tauchboote buchen. Selbst die Hochseefischer laden zu einer Tour ein. Das Nachtleben kommt genauso wenig zu kurz wie die Kunst. Einheimische Künstler bieten in mehreren Galerien ihre Werke an.

Wer eine Tour auf einem historischen Segelschiff erleben möchte, der sollte die „Isla Mauritia“ besuchen. Täglich macht sie eine Segeltour entlang der Nordwestküste sogar bis in den Süden. An interessanten Schnorchelplätzen macht sie halt.

Die Iles du Nord sind ebenfalls ein Besuch wert. Einige kleine Inseln sammeln sich an der Nordspitze, teils unter Naturschutz stehend. Eine wundervolle Insel ist Coin de Mire. Sie besitzt eine Steilküste mit einer Höhe von über 160 Metern – eine faszinierende Facette der Insel. Viele Hotels bieten Touren zu dieser Region an – erleben Sie doch einen Sonnenuntergang im Schein einer anmutigen Natur, ein Augenblick, den man nicht so schnell vergisst.